Sexualit T In Zeiten Der Trauer

Author: Traugott Roser
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 3647402338
Size: 19.53 MB
Format: PDF, Mobi
View: 5317
Download Read Online

Sexualit T In Zeiten Der Trauer from the Author: Traugott Roser. Nach dem Ende einer tiefen Liebesbeziehung, sei es durch Tod, durch Scheidung oder Trennung, gehen Menschen unterschiedliche Wege, um mit der Trauer und dem Verlust der körperlichen Nähe zurechtzukommen. Manche suchen recht bald einen neuen (Sexual-)Partner, andere verlieren scheinbar völlig das Interesse an Intimität und zeigen keinen Wunsch nach einer neuen Partnerschaft. Erhöhtes Interesse an körperlicher Nähe lässt manchmal Schuldgefühle wachsen, Verrat an der Trauer zu begehen, Lustlosigkeit dagegen führt oft zu Fragen nach der eigenen Normalität, nach Gesundheit, Genuss und Lebensfreude. Sexualität ist eine verschwiegene Seite der Trauer, wird von Begleitern häufig nicht bedacht, von Trauernden aus Scham nicht benannt.

Sexualit T K Rper Und Neurobiologie

Author: Rudolf Stark, Katharina Tabbert, Silvia Oddo, Sina Wehrum-Osinsky, Aglaja Valentina Stirn
Publisher: Kohlhammer Verlag
ISBN: 3170275607
Size: 37.82 MB
Format: PDF
View: 5952
Download Read Online

Sexualit T K Rper Und Neurobiologie from the Author: Rudolf Stark, Katharina Tabbert, Silvia Oddo, Sina Wehrum-Osinsky, Aglaja Valentina Stirn. Körper und Sexualität sind Themen, die zunehmend in den Fokus der Hirnforschung rücken. Dabei interessieren die Grundlagen des sexuellen Verhaltens, das Begehren, die unterschiedlichen sexuellen Orientierungen und der sexuelle wie auch soziale Umgang miteinander. In diesem Buch fassen führende Forscher die neuesten Erkenntnisse über Körper und Sexualität vor dem Hintergrund aktueller Hirnforschung zusammen. Interessant ist der interdisziplinäre Blick des Buches, der sowohl Grundlagenforscher wie auch Therapeuten, Psychologen, Ärzte und Soziologen zu Wort kommen lässt.

Creating Bodies

Author: Katie Gentile
Publisher: Routledge
ISBN: 1135060444
Size: 32.59 MB
Format: PDF, Kindle
View: 2836
Download Read Online

Creating Bodies from the Author: Katie Gentile. Amid the welter of clinical studies, memoirs, and other death-defying tales of eating disorders, we remain unclear about the relationships among trauma, anorexia, and bulimia, and about the psychological pathways to recovery. Creating Bodies offers the gripping story of healing and transformation detailed in one woman's diaries. Hannah wrote 18 diaries between the ages of 14 and 32. In the excerpts reprinted herein, we watch Hannah navigate violent adolescent friendships, descend into anorexia and bulimia, marry an abusive man, struggle to recover memories of sexual abuse, and finally to heal. And we learn of her interaction with Katie Gentile, who analyzed her diaries and met with Hannah to discuss the latter's own understanding of the diaries and of the diary analysis. Through a close study of both the content and structure of Hannah's diaries, Gentile shows how unspeakable, embodied remnants of sexual trauma become symbolized and how, within this process, Hannah's bulimia functioned as both an act of self destruction and a lifesaving form of resistance. Anchored in relational psychoanalysis and critical feminist theory, Creating Bodies provides a uniquely longitudinal account of the development of, and ultimate recovery from, an eating disorder fueled by childhood sexual abuse. An invaluable contribution to the literature on adolescent and adult eating disorders, it is also a thoughtful meditation on how the act of writing deepens issues of relationality and, over time, promotes cure. Psychoanalysts will be intrigued by the rich process issues embedded in prose journals, notes, and letters - both close to and distinct from clinical process issues - that Gentile uses to understand Hannah's projects of self-destruction and reconstruction.

Handbuch Der Allgemeinen Psychologie Motivation Und Emotion

Author: Veronika Brandstätter
Publisher: Hogrefe Verlag
ISBN: 3840918456
Size: 14.39 MB
Format: PDF
View: 5644
Download Read Online

Handbuch Der Allgemeinen Psychologie Motivation Und Emotion from the Author: Veronika Brandstätter. Der Band bietet eine kompakte Darstellung zentraler Konzepte und Theorien der Motivations- und Emotionspsychologie. Führende Expertinnen und Experten geben einen Einblick in die Vielfalt der klassischen wie aktuellen motivations- und emotionspsychologischen Forschung. Neben grundlagentheoretisch ausgerichteten Fragestellungen und Methoden gibt der Band Aufschluss über die vielfältigen Anwendungsbezüge der Motivation- und Emotionspsychologie. Der Band ist in die beiden großen Bereiche Motivation und Emotion gegliedert. Es werden so zentrale Themen behandelt wie beispielsweise implizite und explizite Motive, Ziele, Motivation und Emotion in Schule und Beruf, spezifische Emotionen, Geschlechtsunterschiede in Emotionen, emotionale Intelligenz, psychobiologische Aspekte. Dieser Band unterscheidet sich von anderen Bänden durch die integrierte Darstellung der motivations- und emotionspsychologischen Forschung, die bislang meist getrennt behandelt werden. Das Handbuch eignet sich daher hervorragend für Studierende, Lehrende, Forscher aber auch Praktiker, die sich in knapper und kompetenter Form über diese wichtigen Teilgebiete der Psychologie informieren möchten.

Mit Ritalin Leben

Author: Rolf Haubl
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 364745186X
Size: 16.14 MB
Format: PDF, Mobi
View: 5011
Download Read Online

Mit Ritalin Leben from the Author: Rolf Haubl. Über keine Diagnose der Kinder- und Jugendpsychiatrie ist in den letzten Jahren so viel, so heftig und so kontrovers diskutiert worden wie über die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung – und das gleichermaßen in der fachlichen und allgemeinen Öffentlichkeit. Obgleich die Störung als eine genetisch bedingte hirnorganische Krankheit gilt, verstummen die Stimmen nicht, die diese biomedizinisch-psychiatrische Deutung in Zweifel ziehen. In der Kritik steht nicht zuletzt die Behandlung der Kinder mit Psychopharmaka. Gleich, wo sich die Kontrahenten in dieser leidenschaftlich, oft sogar feindselig geführten Kontroverse auch positionieren, eines verbindet sie: Sie versäumen oder vermeiden es, den betroffenen Kindern eine eigene Stimme zu geben. Anders als es die UN-Kinderrechtskonvention fordert, erhalten sie meist kein oder nur begrenztes Mitspracherecht, obgleich ihr Leben von den Entscheidungen der Erwachsenen gravierend und dauerhaft beeinflusst wird. Das Buch präsentiert die Ergebnisse eines sozialwissenschaftlichen Forschungsprojekts, in dem 60 Jungen im Alter von 7 bis 14 Jahren darüber Auskunft geben, wie sie es in Familie und Schule selbst erleben, als ADHS-Kind diagnostiziert worden zu sein und täglich Ritalin® oder ein vergleichbares Psychopharmakon nehmen zu sollen.

Digitales Verderben

Author: Anne Sophie Wöhrle
Publisher: MVG Verlag
ISBN: 3864156696
Size: 67.55 MB
Format: PDF, Docs
View: 4573
Download Read Online

Digitales Verderben from the Author: Anne Sophie Wöhrle. Das Smartphone ist längst zum liebsten Spielzeug der Jugend in Deutschland geworden. Überall wird gesurft: Zuhause, im Bus, auf dem Schulhof. Pornos sind dabei allgegenwärtig. Und der heutige Internet-Konsum verursacht bei jungen Menschen einen anderen Umgang mit Sexualität. Lange vor ihren ersten eigenen sexuellen Kontakten sehen die Konsumenten, wie es läuft im Bett. Oder laufen könnte: Gruppensex, Gang Bang, Sex mit Tieren, Sex und Gewalt – es gibt scheinbar nichts, was nicht erlaubt wäre. Das mobile Internet ersetzt beinahe den Sexualkundeunterricht in der Schule, lange bevor der Biologie-Lehrer das Thema anpacken kann. Digitales Verderben richtet sich an alle, die sich Sorgen machen angesichts des Problems Internetpornografie – seien es Eltern, Lehrer oder die User selbst. Der Autor bietet mögliche Lösungsansätze und wagt einen Blick in die Zukunft. Was haben wir noch zu erwarten? Was kann man tun? Wo gibt es Hilfe? Digitales Verderben sucht die Antworten. Ohne Polemik und ohne falsches Pathos will das Buch Orientierung geben, damit die, die Einfluss auf die Jugend haben, den Anschluss nicht verlieren.

The Chemistry Between Us

Author: Larry Young PhD
Publisher: Penguin
ISBN: 1101595280
Size: 22.48 MB
Format: PDF, ePub
View: 1213
Download Read Online

The Chemistry Between Us from the Author: Larry Young PhD. How much control do we have over love? Much less than we like to think. All that mystery, all that poetry, all those complex behaviors sur­rounding human bonding leading to the most life-changing decisions we’ll ever make, are unconsciously driven by a few molecules in our brains. How does love begin? How can two strangers come to the conclusion that it would not only be pleasant to share their lives, but that they must share them? How can a man say he loves his wife, yet still cheat on her? Why do others stay in relationships even after the ro­mance fades? How is it possible to fall in love with the “wrong” person? How do people come to have a “type”? Physical attraction, jealousy, infidelity, mother-infant bonding—all the behaviors that so often leave us befuddled—are now being teased out of the fog of mystery thanks to today’s social neuroscience. Larry Young, one of the world’s leading experts in the field, and journalist Brian Alexander explain how those findings apply to you. Drawing on real human stories and research from labs around the world, The Chemistry Between Us is a bold attempt to create a “grand unified theory” of love. Some of the mind-blowing insights include: Love can get such a grip on us because it is, literally, an addiction. To a woman falling in love, a man is like her baby. Why it’s false to say society makes gender, and how it’s possible to have the body of one gender and the brain of another. Why some people are more likely to cheat than others. Why we sometimes truly can’t resist temptation. Young and Alexander place their revelations into historical, political, and social contexts. In the pro­cess, they touch on everything from gay marriage to why single-mother households might not be good for society. The Chemistry Between Us offers powerful in­sights into love, sex, gender, sexual orientation, and family life that will prove to be enlightening, contro­versial, and thought provoking.

Teaching Gender

Author: Juliette Wedl
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 383942822X
Size: 21.10 MB
Format: PDF
View: 5028
Download Read Online

Teaching Gender from the Author: Juliette Wedl. Schule ist kein geschlechtsneutraler Raum. Asymmetrische Geschlechterverhältnisse und Stereotype werden in Lehrmaterialien, Unterrichtsgestaltungen und Interaktionen vielfach (re-)produziert. Eine reflektierte Pädagogik ist gefragt, um den Zweigeschlechtlichkeit zementierenden Differenzierungen entgegenzuwirken. Auf die Gender Studies aufbauend und ausgehend von MINT-Fächern, Sprachunterricht, ästhetischen Fächern sowie »Gesellschaft lernen« werden in diesem Buch konkrete Analysen und exemplarische Umsetzungsbeispiele für den Schulunterricht präsentiert. Weitere Beiträge stellen zudem erprobte Konzepte zur Integration von Gender in die Lehramtsausbildung vor.

Ber Den Zusammenhang Von Gehirn Gesellschaft Und Geschlecht

Author:
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638007006
Size: 51.92 MB
Format: PDF, Mobi
View: 3833
Download Read Online

Ber Den Zusammenhang Von Gehirn Gesellschaft Und Geschlecht from the Author: . Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Frauenstudien / Gender-Forschung, Note: 1,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Kulturwissenschaftliches Seminar), Veranstaltung: Das Unbewusste, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit werde ich die Zusammenhänge von Gehirn und Gesellschaft erörtern. Dabei gehe ich von der These aus, dass ein umfassendes Verständnis vom Gehirn und seiner Funktionsweise nur dann möglich ist, wenn man es im Zusammenwirken mit seiner Umwelt bzw. mit anderen Menschen betrachtet. Anhand von aktuellen Analysen aus der Neurobiologie und Psychoanalyse zum Unbewussten zeige ich, dass Wahrnehmung nur durch Intersubjektivität und lebensgeschichtliche Lernprozesse erklärbar ist. Durch diese Perspektive stellt sich auch gleichzeitig die Frage nach der Rechtfertigung des Objektivitätsanspruchs, der in den Naturwissenschaften vorausgesetzt wird. Ich werde dahingehend argumentieren, dass in der Neurobiologie – entgegen der Auffassung einiger vieler HirnforscherInnen – trotz ihrer akribischen Arbeit nicht von Objektivierbarkeit, im Sinne von Wertfreiheit, die Rede sein kann. Schon allein unsere Sprache, die durch Internalisierung von kollektiven Normen gekennzeichnet ist, verbietet per se die Möglichkeit von absoluter Wertneutralität. Schließlich werde ich erörtern, inwiefern die Naturwissenschaften an der Konstruktion von gesellschaftlichen Machtverhältnissen beteiligt sind. Die feministische Naturwissenschaftsforschung versucht solche Zusammenhänge aufzudecken, um zu zeigen, dass die Naturwissenschaft nicht wertneutral, sondern häufig politisch motiviert ist. Im fünften und letzten Kapitel dieser Arbeit werde ich zeigen, wie die feministische Hirnforschung dabei behilflich ist, pseudowissenschaftliche Scheinrechtfertigungen von Geschlechterdifferenzen aufzustellen. Am Beispiel von Untersuchungen zu männlicher Homosexualität und zur Bilateralität von Frauen werde ich zeigen, inwiefern die Hirnforschung an der Zementierung von fälschlichen Geschlechterbildern beteiligt ist. Neben der korrekten Auswertung von Befunden ist aber auch die Art und Weise der Darstellungsformen von wissenschaftlichen Studien nicht unerheblich. Häufig haben die Rahmenbedingungen und die Präsentationsform von Studien zum Gehirn weitreichende Konsequenzen für die Ergebnisse der Untersuchung, die widersprüchlich sein können. Eine feministische Hirnforschung ist dabei behilflich, pseudowissenschaftliche Mythen über Geschlechterdifferenzen zu entlarven.