The Reconstruction Of The Juridico Political

Author: Ian Bryan
Publisher: Routledge
ISBN: 1136007768
Size: 50.10 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 3237
Download Read Online

The Reconstruction Of The Juridico Political from the Author: Ian Bryan. Hans Kelsen and Max Weber are conventionally understood as the original proponents of two distinct and opposed processes of concept formation generating two separate and contrasting theoretical frameworks for the study of law. The Reconstruction of the Juridico-Political: Affinity and Divergence in Hans Kelsen and Max Weber contests the conventional understanding of the theoretical relationship between Kelsen’s legal positivism and Weber’s sociology of law. Utilising the conceptual frame of the juridico-political, the contributors to this interdisciplinary volume analyse central points of affinity and divergence in the work of these two influential figures. Thus, the chapters collected in The Reconstruction of the Juridico-Political offer a comprehensive reconsideration of these affinities and divergences, through a comparison of their respective reconstruction of the notions of democracy, the State, legal rights and the character of law. From this reconsideration a more complex understanding of their theoretical relationship emerges combined with a renewed emphasis upon the continued contemporary relevance of the work of Kelsen and Weber.

Facts And Norms In Law

Author: Sanne Taekema
Publisher: Edward Elgar Publishing
ISBN: 1785361090
Size: 69.63 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 5865
Download Read Online

Facts And Norms In Law from the Author: Sanne Taekema. Facts and Norms in Law: Interdisciplinary Reflections on Legal Method presents an innovative collection of essays on the relationship between descriptive and normative elements in legal inquiry and legal practice. What role does empirical data play in law? New insights in philosophy, the social sciences and the humanities have forced the relationship between facts and norms on to the agenda, especially for legal scholars doing interdisciplinary work. This timely volume carefully combines critical perspectives from a range of different disciplinary traditions and theoretical positions.

Rechtspositivismus

Author: Rainer Schmidt
Publisher:
ISBN: 9783845241999
Size: 32.96 MB
Format: PDF, ePub
View: 782
Download Read Online

Rechtspositivismus from the Author: Rainer Schmidt. Aus welchen Quellen bezieht das moderne Recht seine spezifische Geltung? Staatliche Autorität, soziomoralische Ressourcen und Verfahrensrationalität sind mögliche Legitimitätsquellen, auf die das Recht in Spannung mit der Politik zurückzugreifen versucht. Rechts- und Politikwissenschaftler gehen in diesem Band den Ursprüngen des Rechtspositivismus nach und diskutieren seine spezifischen Antworten auf das Problem der Rechtsgeltung angesichts umfassender Kritik. Das Spektrum der Beiträge reicht von den Ursprüngen des deutschen und englischen Rechtspositivismus, über die zentralen Kritiker dieser.

Nach Dem Unrecht

Author: Hans Jörg Sandkühler
Publisher: Verlag Herder GmbH
ISBN: 3495807926
Size: 23.74 MB
Format: PDF, Docs
View: 7058
Download Read Online

Nach Dem Unrecht from the Author: Hans Jörg Sandkühler. Wie Deutschland nach 1945, so stehen auch andere Gesellschaften, die Diktaturen überwunden haben, vor der Frage, wie man mit Verbrechen staatlichen Terrors umgehen soll. In der modernen Rechtskultur findet sich die scheinbar klare Antwort: nulla poena sine lege. Doch es muss aus Gründen der Gerechtigkeit Grenzen des Rückwirkungsverbots geben, nicht zuletzt bei Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Die nach 1945 für die Entlegitimierung der NS-Rechtsordnung wegweisende These, die Gerechtigkeit verlange angesichts »gesetzlichen Unrechts« nach »übergesetzlichen« Normen, geht auf G. Radbruch zurück. Er verband sie mit der Unterstellung, der Rechtspositivismus habe aufgrund der Trennung von Moral und Recht die Justiz im »Dritten Reich« wehrlos gemacht. Obwohl das »Recht« im NS-Regime in einem offen erklärten Antipositivismus gründete, wurde die Positivismuslegende zum Gründungsmythos der westdeutschen Republik. Es schien nur den Weg zurück zum Naturrecht zu geben - gegen den oft antisemitisch denunzierten Rechtspositivismus. In diesem Buch wird über historische, politische und juristische Ereignisse seit den Nürnberger Prozessen und über die Geschichte des Rechtspositivismus berichtet. Plädiert wird für einen Rechtspositivismus, der Elemente sowohl der Reinen Rechtslehre Hans Kelsens als auch von Gustav Radbruchs Positivismuskritik aufnimmt und zugleich zu beiden Theorien auf Distanz geht: Recht und Gesetz verlangen keinen vom Prinzip » Gesetz ist Gesetz« diktierten blinden Gehorsam. Normen gerechten Rechts bedürfen keines Rückgriffs auf das Naturrecht: Sie gründen im positiven Recht der die Menschenwürde-Norm konkretisierenden Menschenrechte.

Gerechtigkeit Im Rechtsstaat

Author: Carsten Bäcker
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161539169
Size: 45.28 MB
Format: PDF, ePub
View: 3138
Download Read Online

Gerechtigkeit Im Rechtsstaat from the Author: Carsten Bäcker. English summary: In appealing to justice as a legal argument the Federal Constitutional Court confronts the limits of the law. On this issue Carsten Backer adopts a thoroughly critical position, arguing that the Court treats a question that goes well beyond the positive law, the question of the relation between legal certainty and justice. German description: Das Bundesverfassungsgericht betrachtet die Gerechtigkeit als zentrales Element des Rechtsstaatsprinzips; eines Prinzips, das in der Rechtsprechungspraxis des Gerichts zur Begrundung weitreichender verfassungsrechtlicher Entscheidungen herangezogen wird. Carsten Backer untersucht diese gewachsene Praxis aus rechtsdogmatischer und rechtsphilosophischer Perspektive. Der rechtsdogmatische Befund lautet, dass das Grundgesetz und insbesondere das Rechtsstaatsprinzip die Gerechtigkeit als rechtliches Argument nicht enthalt. Rechtsphilosophisch stellt sich der Autor auf den (positivistischen) Standpunkt, dass das Recht die Gerechtigkeit als Argument auch nicht enthalten sollte. Insgesamt pladiert Carsten Backer dafur, das Huten des Grundgesetzes nicht zugunsten des Hutens der Gerechtigkeit zu vernachlassigen.

Legalit T Ohne Legitimit T

Author: RĂĽdiger Voigt
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658069279
Size: 77.21 MB
Format: PDF
View: 2791
Download Read Online

Legalit T Ohne Legitimit T from the Author: Rüdiger Voigt. Die liberale Demokratie leidet unter ihrem Legitimitätsdefizit. Die formalen Regeln der Legalität werden zwar eingehalten. Das Grundvertrauen der Menschen in die Legitimität der Herrschaft kann damit jedoch nicht (wieder-) hergestellt werden. Einem dramatischen Ansehensverlust der Politik steht die wachsende Entfremdung zwischen Herrschenden und Beherrschten („die da draußen im Lande“, Helmut Kohl) gegenüber. Nicht die Interessen der Menschen bestimmen die Agenda der Regierung, sondern die Systemimperative des globalen Finanzkapitalismus. Verluste gehen zu Lasten der Steuerzahler, ohne dass diese darüber entscheiden könnten. Damit wird jedoch auf Dauer die für die Demokratie unverzichtbare Legitimationsbasis zerstört.

Politische Sicherheit

Author: Angela Marciniak
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593503131
Size: 43.68 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 5123
Download Read Online

Politische Sicherheit from the Author: Angela Marciniak. Mit dem Ziel, unser heutiges Verständnis von politischer Sicherheit jenseits tagespolitischer Gefahrendebatten zu schärfen, rekonstruiert Angela Marciniak an den Werken von Thomas Hobbes, Jeremy Bentham und Hans Joachim Morgenthau eine Ideengeschichte des Phänomens. Zugleich wird Sicherheit als politisches Konzept für die gegenwärtige normative politische Theorie fruchtbar gemacht.

Verfassungsidee Und Verfassungspolitik

Author: Marcus Llanque
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110397447
Size: 53.27 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 5591
Download Read Online

Verfassungsidee Und Verfassungspolitik from the Author: Marcus Llanque. Das Buch beleuchtet philosophische, historische und sozialwissenschaftliche Perspektiven auf die Idee der Verfassung. In den beiden Teilen "Theorien und Ideengeschichte der Verfassung" und "Felder der Verfassungspolitik" werden Fragen zu Verfassungspolitik, Verfassungsgerichten als politischen Akteuren, Verfassungen im transnationalen Konstitutionalismus und Föderalismus, Verfassungstheorien von Hannah Arendt und Niklas Luhmann behandelt.

Politische Theorien Der Gegenwart I

Author: André Brodocz
Publisher: UTB
ISBN: 3825240819
Size: 11.94 MB
Format: PDF
View: 3725
Download Read Online

Politische Theorien Der Gegenwart I from the Author: André Brodocz. Die zeitgenössische Politische Theorie ist unübersichtlich. Ein Blick in die Literatur offenbart eine Vielzahl verschiedener Theorieangebote, die sich in rasanter Geschwindigkeit auseinanderbewegen. Die drei Bände Politische Theorien der Gegenwart I, II und III reduzieren diese Unübersichtlichkeit innerhalb der Theorieentwicklung und liefern einen Überblick über die politischen Theorien der Gegenwart, angefangen bei den klassischen Theorien des 20. Jahrhunderts bis hin zu aktuellen Debatten. Alle drei Bände besitzen ein einheitliches didaktisches Schema. Jede Theorie wird anhand einer paradigmatischen Referenztheoretikerin bzw. eines Referenztheoretikers in einem Kapitel vorgestellt. „Hervorragend als Lehrtext“ Politische Vierteljahresschrift Die Herausgeber: Prof. Dr. André Brodocz ist Politikwissenschaftler an der Universität Erfurt Prof. Dr. Gary S. Schaal ist Politikwissenschaftler an der Helmut-Schmidt-Universität / UniBW, Hamburg

Hans Kelsen Und Die Offene Gesellschaft

Author: Robert Chr. van Ooyen
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658173076
Size: 25.82 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 2625
Download Read Online

Hans Kelsen Und Die Offene Gesellschaft from the Author: Robert Chr. van Ooyen. Hans Kelsens „Staatslehre ohne Staat“ und „Volk“ ist eine bedeutsame politische Theorie, vielleicht sogar die Verfassungstheorie der offenen Gesellschaft in der postnationalen Moderne: Ob Zuwanderungsgesellschaft oder europäische Integration – mit ihr lassen sich genau die aktuellen demokratie- und verfassungstheoretischen Herausforderungen pluralistischer Gesellschaften erfassen, an denen die tradierten Staats- und Verfassungslehren bis in die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts hinein scheitern. Kelsens modern-demokratische Konzeption einer Bürgerschaft als Rechtsgenossenschaft bedarf weder der „Souveränität“ noch der „homogenen Nation“; sie ist daher auch die für das zeitgemäße Verständnis des Grundgesetzes adäquate Staats- und Verfassungstheorie.