Towards Recognition Of Minority Groups

Author: Marek Zirk-Sadowski
Publisher: Routledge
ISBN: 131700888X
Size: 34.81 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 4608
Download Read Online

Towards Recognition Of Minority Groups from the Author: Marek Zirk-Sadowski. This volume analyses current debates concerning problems in the nature, justification, and legal protection of human rights for minorities, with reference to the issues surrounding social milieu as a source of any legitimized law, which is in itself in need of legal recognition as well as being an object of legal protection. With contributions from a global network of scientists across several continents, the work examines the debate dedicated to the understanding of the normative framework, expressed in terms of human rights that guarantee autonomous action in public and private for minority groups as well as individuals. The chapters go on to study the particular claims that need to be audible and visible for others in the public sphere with reference to the legal protection of human rights. The work concludes with the completion of an interpretative circle debating the issues of legal consensus and legal identity with respect to the specificity of the patterns and modes guiding human interactions. Going beyond the legal analysis to discuss communication strategies in human rights, this collection will be of great interest to those studying the philosophy and theory of law, practical philosophy in general, political sciences and theory of democracy.

Menschenrechte Und Demokratie

Author: Eric MĂŒhrel
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531192833
Size: 70.92 MB
Format: PDF, ePub
View: 2533
Download Read Online

Menschenrechte Und Demokratie from the Author: Eric MĂŒhrel. Inwieweit kann und muss eine auch weltweit zu denkende und zu konzipierende Soziale Arbeit sich im Referenzrahmen von Menschenrechten und Demokratie bewegen? Wie wird sie unter Einbindung neuer sozialer und ökologischer Bewegungen Antworten auf gesellschaftliche Problemlagen, soziale Notlagen und Missachtungen finden? Entscheidend fĂŒr eine AnnĂ€herung zu Antworten auf diese Fragen wird sein, auf welche Theorien und VerstĂ€ndnisse von Menschenrechten und Demokratie sich Soziale Arbeit bezieht und welche wissenschaftlich fundierten Positionen sie dazu einnimmt bzw. prĂ€feriert.

Die Gleichurspr Nglichkeit Von Demokratie Und Menschenrechten Bei J Rgen Habermas

Author: Adam Galamaga
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 364051257X
Size: 78.90 MB
Format: PDF, Docs
View: 6872
Download Read Online

Die Gleichurspr Nglichkeit Von Demokratie Und Menschenrechten Bei J Rgen Habermas from the Author: Adam Galamaga. Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Asthetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1,7, Johann Wolfgang Goethe-Universitat Frankfurt am Main (Institut fur Philosophie), Veranstaltung: Menschenrechte - moralisch oder politisch?, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Verhaltnis von Menschenrechten und Demokratie kann auf mehreren Ebenen betrachtet werden. Man kann argumentieren, dass die Menschenrechte vorgangig und demokratieunabhangig" sind. Demokratie kann als einer der Inhalte der Menschenrechte (im ideellen Sinne), sowie - wie in der Einleitung angemerkt - als einer der Punkte in einem Menschenrechtskatalog (im rechtlich-kodifizierten Sinne) verstanden werden. Sie kann zudem als ein Instrument der Menschenrechte, das zu ihrer (weltweiten) Durchsetzung verhelfen soll, oder als Grund fur dieselben betrachtet werden. Fur Habermas wiederum ist die Demokratie eine Art Medium der Menschenrechte: Sie werden durch demokratisches Verfahren erst moglich. Umgekehrt gesehen, erscheinen auf diese Weise die Menschenrechte als in eins Voraussetzung und Ergebnis der Demokratie. Habermas schreibt hierzu: Menschenrechte mogen moralisch noch so gut begrundet werden konnen; sie durfen aber einem Souveran nicht gleichsam paternalistisch ubergestulpt werden. Die Idee der rechtlichen Autonomie der Burger verlangt ja, dass sich die Adressaten des Rechts zugleich als dessen Autoren verstehen konnen. Dieser Idee widersprache es, wenn der demokratische Verfassungsgesetzgeber die Menschenrechte als so etwas wie moralische Tatsachen schon vorfinden wurde, um sie nur noch zu positivieren." Die moralische Begrundung der Menschenrechte greift Habermas zufolge zu kurz, denn die Meinungs- und Willensbildung ist in der Demokratie nicht nur auf moralische Fragen beschrankt. Vielmehr sind empirische, pragmatische und ethische Aspekte und der faire Ausgleich zwischen kompromissfahigen Interessen ebenfalls von Bedeutung. Ein Konflikt zwischen moralischen Anspruch"

Human Rights Education

Author: Monisha Bajaj
Publisher: University of Pennsylvania Press
ISBN: 0812293894
Size: 53.58 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 5838
Download Read Online

Human Rights Education from the Author: Monisha Bajaj. Over the past seven decades, human rights education has blossomed into a global movement. A field of scholarship that utilizes teaching and learning processes, human rights education addresses basic rights and broadens the respect for the dignity and freedom of all peoples. Since the founding of the United Nations and the adoption of the Universal Declaration of Human Rights in 1948, human rights education has worked toward ensuring that schools and non-formal educational spaces become sites of promise and equity. Bringing together the voices of leaders and researchers deeply engaged in understanding the politics and possibilities of human rights education as a field of inquiry, Monisha Bajaj's Human Rights Education shapes our understanding of the practices and processes of the discipline and demonstrates the ways in which it has evolved into a meaningful constellation of scholarship, policy, curricular reform, and pedagogy. Contributions by pioneers in the field, as well as emerging scholars, constitute this foundational textbook, which charts the field's rise, outlines its conceptual frameworks and models, and offers case studies from Africa, Asia, Latin America, Europe, the Middle East, and the United States. The volume analyzes how human rights education has been locally tailored to diverse contexts and looks at the tensions and triumphs of such efforts. Historicizing human rights education while offering concrete grounding for those who seek entry into this dynamic field of scholarship and practice, Human Rights Education is essential reading for students, educators, researchers, advocates, activists, practitioners, and policy makers. Contributors: Monisha Bajaj, Ben Cislaghi, Nancy Flowers, Melissa Leigh Gibson, Diane Gillespie, Carl A. Grant, Tracey Holland, Megan Jensen, Peter G. Kirchschlaeger, Gerald Mackie, J. Paul Martin, Sam Mejias, Chrissie Monaghan, Audrey Osler, Oren Pizmony-Levy, Susan Garnett Russell, Carol Anne Spreen, David SuĂĄrez, Felisa Tibbitts, Rachel Wahl, Chalank Yahya, Michalinos Zembylas.

Incitement In International Law

Author: Wibke K. Timmermann
Publisher: Routledge
ISBN: 1317669673
Size: 50.29 MB
Format: PDF, ePub
View: 4424
Download Read Online

Incitement In International Law from the Author: Wibke K. Timmermann. This book offers a comprehensive study of incitement in its various forms in international law. It discusses the status of incitement to hatred in human rights law and examines its harms and dangers as well as the impact of a prohibition on freedom of speech. The book additionally presents a detailed definition of punishable incitement. In this context, Wibke K. Timmermann argues that incitement should be recognized as the crime of persecution, where it is utilized within a system of persecutory measures by the State or a similarly powerful organization. The book draws on the Nahimana case before the International Criminal Tribunal for Rwanda, as well as jurisprudence from German and other courts following World War II to provide support for this proposal. The work moreover provides a comprehensive analysis of public incitement to crimes; solicitation or instigation; and the related modes of liability aiding and abetting and commission through another person. Dedicated exclusively and comprehensively to incitement in its various forms, this book will be of essential use and great interest to students and researchers of international criminal law and human rights law, in addition to practitioners within these areas.

Freedom Of Religion And Belief

Author: Rinaldo Cristofori
Publisher: Routledge
ISBN: 1351935771
Size: 78.51 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 2340
Download Read Online

Freedom Of Religion And Belief from the Author: Rinaldo Cristofori. The essays and articles selected for this volume analyze what is generally understood by freedom of religion and belief in today’s world. The different aspects of this fundamental right are considered from the contents of freedom of religion, to the possible limitations of this freedom; and from the freedom of, or freedom from, conundrum to the question of the collective or individual right. This volume reflects legal, philosophical and international perspectives, addresses numerous unanswered questions and offers an effective overview of the current literature and debate in this aspect of the discipline of law and religion.

Menschenrechte Anspruch Und Wirklichkeit

Author: Thomas Sukopp
Publisher: Tectum Verlag DE
ISBN: 9783828885370
Size: 22.95 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 6312
Download Read Online

Menschenrechte Anspruch Und Wirklichkeit from the Author: Thomas Sukopp. Menschenrechte sind immer aktuell. In Krisenzeiten wird besonders deutlich, dass es um ihre Einhaltung schlecht bestellt ist. Abgesehen von einer allgemein blichen Menschenrechtsrhetorik in der ffentlichkeit befassen sich traditionell besonders Juristen und Politologen mit der Festschreibung und Untersuchung von Menschenrechten. Aber um die Begr ndung der Menschenrechte steht es schlecht. Was k nnen Philosophen hier leisten? Das vorliegende Buch bespricht berwiegend Begr ndungsstrategien, die nicht oder nicht mehr gangbar sind. Der analytischen Philosophie verpflichtet, stellt der Autor die verschiedenen Argumentationsstr nge dar und untersucht, warum Menschenw rde und Naturrecht keine geeignete Grundlage f r universell g ltige Menschenrechte sind. Der Hauptteil behandelt Martha C. Nussbaums Position, die seit Ende der 80er Jahre des 20. Jahrhunderts ein Konzept zur Begr ndung von Menschenrechten entwickelt, das basale F higkeiten und Funktionen des Menschen in den Vordergrund stellt. Sie sind eine Voraussetzung, um menschengem leben und Menschenrechte wahrnehmen zu k nnen.

Karl Marx Perspektiven Der Gesellschaftskritik

Author: Rahel Jaeggi
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3050065222
Size: 37.84 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 5725
Download Read Online

Karl Marx Perspektiven Der Gesellschaftskritik from the Author: Rahel Jaeggi. philosophie, Ökonomie und Politik sind die drei wichtigsten Koordinaten, welche das Werk von Karl Marx markieren. Diese Begriffe stellen aber nicht etwa thematische Rubriken oder Disziplinenunterscheidungen dar, sondern bilden theoretische Kategorien, die zueinander in einem Negations- oder KontestationsverhĂ€ltnis stehen. Den im vorliegenden Band versammelten Texten geht es um eine systematische Reflexion dieser drei Begriffe und ihres VerhĂ€ltnisses zueinander vor dem Hintergrund aktueller sozialer und politischer Entwicklungen. Die Texte bieten einen Überblick ĂŒber DisparitĂ€t und Spannbreite von AnsĂ€tzen und Überlegungen, die sich heute auf Marx beziehen: von Arbeiten ĂŒber aristotelische, hegelsche oder fouriersche EinflĂŒsse in Marx‘ Arbeiten ĂŒber BezĂŒge zur Neoklassik oder analytischen Philosophie bis hin zu postkolonialen und feministischen Theorien. Auch sie stehen zueinander in ebenso einem Konkurrenz- wie in einem KomplementĂ€rverhĂ€ltnis, denn sie widersprechen einander zwar, verweisen so aber auch einander auf blinde Flecken oder Problemfelder. Gemeinsam ist ihnen allerdings eine Unzufriedenheit mit den BeschrĂ€nkungen der Vorherrschaft des politischen Liberalismus, mit welchem sich nach Eindruck der Beitragenden weder die Pathologien den gegenwĂ€rtigen Gesellschaftsformation, noch eine fruchtbare politische Perspektive zu deren VerĂ€nderung gewinnen lĂ€sst.

Kultur Als Menschenrecht

Author: Janne Mende
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593503158
Size: 20.26 MB
Format: PDF, Docs
View: 2737
Download Read Online

Kultur Als Menschenrecht from the Author: Janne Mende. In Menschenrechtsdebatten entzĂŒndet sich regelmĂ€ĂŸig die Frage, ob es ein kollektives Menschenrecht auf Kultur und IdentitĂ€t gibt. Anhand einer Analyse der Forderungen von indigenen Gruppen in der UN erörtert Janne Mende die einzelnen Aspekte dieses Anspruchs: Sie geht auf die Bedeutung kollektiver Menschenrechte und die zentrale, in sich ambivalente Rolle von Kultur und IdentitĂ€t ein, weist auf entstehende Problematiken hin und diskutiert Lösungsmöglichkeiten. Die Untersuchung der Ambivalenzen des Feldes kollektiver Rechte gibt Aufschluss darĂŒber, inwiefern Menschenrechte substanziell begrĂŒndet werden können, wenn auf Kultur und IdentitĂ€t Bezug genommen wird.