Menschenrechte Und Demokratie

Author: Eric MĂŒhrel
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531192833
Size: 43.69 MB
Format: PDF
View: 332
Download Read Online

Menschenrechte Und Demokratie from the Author: Eric MĂŒhrel. Inwieweit kann und muss eine auch weltweit zu denkende und zu konzipierende Soziale Arbeit sich im Referenzrahmen von Menschenrechten und Demokratie bewegen? Wie wird sie unter Einbindung neuer sozialer und ökologischer Bewegungen Antworten auf gesellschaftliche Problemlagen, soziale Notlagen und Missachtungen finden? Entscheidend fĂŒr eine AnnĂ€herung zu Antworten auf diese Fragen wird sein, auf welche Theorien und VerstĂ€ndnisse von Menschenrechten und Demokratie sich Soziale Arbeit bezieht und welche wissenschaftlich fundierten Positionen sie dazu einnimmt bzw. prĂ€feriert.

Die Gleichurspr Nglichkeit Von Demokratie Und Menschenrechten Bei J Rgen Habermas

Author: Adam Galamaga
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 364051257X
Size: 29.90 MB
Format: PDF, Mobi
View: 4512
Download Read Online

Die Gleichurspr Nglichkeit Von Demokratie Und Menschenrechten Bei J Rgen Habermas from the Author: Adam Galamaga. Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Asthetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1,7, Johann Wolfgang Goethe-Universitat Frankfurt am Main (Institut fur Philosophie), Veranstaltung: Menschenrechte - moralisch oder politisch?, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Verhaltnis von Menschenrechten und Demokratie kann auf mehreren Ebenen betrachtet werden. Man kann argumentieren, dass die Menschenrechte vorgangig und demokratieunabhangig" sind. Demokratie kann als einer der Inhalte der Menschenrechte (im ideellen Sinne), sowie - wie in der Einleitung angemerkt - als einer der Punkte in einem Menschenrechtskatalog (im rechtlich-kodifizierten Sinne) verstanden werden. Sie kann zudem als ein Instrument der Menschenrechte, das zu ihrer (weltweiten) Durchsetzung verhelfen soll, oder als Grund fur dieselben betrachtet werden. Fur Habermas wiederum ist die Demokratie eine Art Medium der Menschenrechte: Sie werden durch demokratisches Verfahren erst moglich. Umgekehrt gesehen, erscheinen auf diese Weise die Menschenrechte als in eins Voraussetzung und Ergebnis der Demokratie. Habermas schreibt hierzu: Menschenrechte mogen moralisch noch so gut begrundet werden konnen; sie durfen aber einem Souveran nicht gleichsam paternalistisch ubergestulpt werden. Die Idee der rechtlichen Autonomie der Burger verlangt ja, dass sich die Adressaten des Rechts zugleich als dessen Autoren verstehen konnen. Dieser Idee widersprache es, wenn der demokratische Verfassungsgesetzgeber die Menschenrechte als so etwas wie moralische Tatsachen schon vorfinden wurde, um sie nur noch zu positivieren." Die moralische Begrundung der Menschenrechte greift Habermas zufolge zu kurz, denn die Meinungs- und Willensbildung ist in der Demokratie nicht nur auf moralische Fragen beschrankt. Vielmehr sind empirische, pragmatische und ethische Aspekte und der faire Ausgleich zwischen kompromissfahigen Interessen ebenfalls von Bedeutung. Ein Konflikt zwischen moralischen Anspruch"

Human Rights Education

Author: Monisha Bajaj
Publisher: University of Pennsylvania Press
ISBN: 081224902X
Size: 26.90 MB
Format: PDF
View: 4877
Download Read Online

Human Rights Education from the Author: Monisha Bajaj. Bringing together the voices of those deeply engaged in the politics and possibilities of human rights education, Monisha Bajaj's Human Rights Education shapes our understanding of its practices and processes and demonstrates how it has come to be a meaningful field of scholarship, policy, curricular reform, and pedagogy.

Menschenrechte Anspruch Und Wirklichkeit

Author: Thomas Sukopp
Publisher: Tectum Verlag DE
ISBN: 9783828885370
Size: 56.86 MB
Format: PDF, Mobi
View: 3222
Download Read Online

Menschenrechte Anspruch Und Wirklichkeit from the Author: Thomas Sukopp. Menschenrechte sind immer aktuell. In Krisenzeiten wird besonders deutlich, dass es um ihre Einhaltung schlecht bestellt ist. Abgesehen von einer allgemein blichen Menschenrechtsrhetorik in der ffentlichkeit befassen sich traditionell besonders Juristen und Politologen mit der Festschreibung und Untersuchung von Menschenrechten. Aber um die Begr ndung der Menschenrechte steht es schlecht. Was k nnen Philosophen hier leisten? Das vorliegende Buch bespricht berwiegend Begr ndungsstrategien, die nicht oder nicht mehr gangbar sind. Der analytischen Philosophie verpflichtet, stellt der Autor die verschiedenen Argumentationsstr nge dar und untersucht, warum Menschenw rde und Naturrecht keine geeignete Grundlage f r universell g ltige Menschenrechte sind. Der Hauptteil behandelt Martha C. Nussbaums Position, die seit Ende der 80er Jahre des 20. Jahrhunderts ein Konzept zur Begr ndung von Menschenrechten entwickelt, das basale F higkeiten und Funktionen des Menschen in den Vordergrund stellt. Sie sind eine Voraussetzung, um menschengem leben und Menschenrechte wahrnehmen zu k nnen.

Incitement In International Law

Author: Wibke K. Timmermann
Publisher: Routledge
ISBN: 1317669673
Size: 77.73 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 6194
Download Read Online

Incitement In International Law from the Author: Wibke K. Timmermann. This book offers a comprehensive study of incitement in its various forms in international law. It discusses the status of incitement to hatred in human rights law and examines its harms and dangers as well as the impact of a prohibition on freedom of speech. The book additionally presents a detailed definition of punishable incitement. In this context, Wibke K. Timmermann argues that incitement should be recognized as the crime of persecution, where it is utilized within a system of persecutory measures by the State or a similarly powerful organization. The book draws on the Nahimana case before the International Criminal Tribunal for Rwanda, as well as jurisprudence from German and other courts following World War II to provide support for this proposal. The work moreover provides a comprehensive analysis of public incitement to crimes; solicitation or instigation; and the related modes of liability aiding and abetting and commission through another person. Dedicated exclusively and comprehensively to incitement in its various forms, this book will be of essential use and great interest to students and researchers of international criminal law and human rights law, in addition to practitioners within these areas.

Staat Und Religion

Author: Christian Polke
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658176075
Size: 46.24 MB
Format: PDF, Mobi
View: 3269
Download Read Online

Staat Und Religion from the Author: Christian Polke.

Kultur Als Menschenrecht

Author: Janne Mende
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593503158
Size: 26.67 MB
Format: PDF, ePub
View: 1861
Download Read Online

Kultur Als Menschenrecht from the Author: Janne Mende. In Menschenrechtsdebatten entzĂŒndet sich regelmĂ€ĂŸig die Frage, ob es ein kollektives Menschenrecht auf Kultur und IdentitĂ€t gibt. Anhand einer Analyse der Forderungen von indigenen Gruppen in der UN erörtert Janne Mende die einzelnen Aspekte dieses Anspruchs: Sie geht auf die Bedeutung kollektiver Menschenrechte und die zentrale, in sich ambivalente Rolle von Kultur und IdentitĂ€t ein, weist auf entstehende Problematiken hin und diskutiert Lösungsmöglichkeiten. Die Untersuchung der Ambivalenzen des Feldes kollektiver Rechte gibt Aufschluss darĂŒber, inwiefern Menschenrechte substanziell begrĂŒndet werden können, wenn auf Kultur und IdentitĂ€t Bezug genommen wird.

Politische Theorien Der Gegenwart Ii

Author: André Brodocz
Publisher: UTB
ISBN: 3825240789
Size: 40.67 MB
Format: PDF, Kindle
View: 6695
Download Read Online

Politische Theorien Der Gegenwart Ii from the Author: AndrĂ© Brodocz. Die zeitgenössische Politische Theorie ist unĂŒbersichtlich. Ein Blick in die Literatur offenbart eine Vielzahl verschiedener Theorieangebote, die sich in rasanter Geschwindigkeit auseinanderbewegen. Die drei BĂ€nde Politische Theorien der Gegenwart I, II und III reduzieren diese UnĂŒbersichtlichkeit innerhalb der Theorieentwicklung und liefern einen Überblick ĂŒber die politischen Theorien der Gegenwart, angefangen bei den klassischen Theorien des 20. Jahrhunderts bis hin zu aktuellen Debatten. Alle drei BĂ€nde besitzen ein einheitliches didaktisches Schema. Jede Theorie wird anhand einer paradigmatischen Referenztheoretikerin bzw. eines Referenztheoretikers in einem Kapitel vorgestellt. „Hervorragend als Lehrtext“ Politische Vierteljahresschrift Die Herausgeber: Prof. Dr. AndrĂ© Brodocz ist Politikwissenschaftler an der UniversitĂ€t Erfurt Prof. Dr. Gary S. Schaal ist Politikwissenschaftler an der Helmut-Schmidt-UniversitĂ€t / UniBW, Hamburg

Menschenrechte Im Spannungsfeld Marktwirtschaftlicher Interessen

Author: Corinna von Reutern-Kulenkamp
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658187026
Size: 48.65 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 6236
Download Read Online

Menschenrechte Im Spannungsfeld Marktwirtschaftlicher Interessen from the Author: Corinna von Reutern-Kulenkamp. Corinna von Reutern-Kulenkamp geht ausgehend von der Globalisierung und dem steigenden Wettbewerbsdruck der Frage nach, ob und wie transnationale Unternehmen menschenrechtskonform und zugleich unternehmerisch handeln können und sollen. Dabei kontrastiert die Autorin die moralischen Anforderungen anhand des Konsequentialismus mit den Handlungsbedingungen der Unternehmen durch das Völkerrecht. Auf der Grundlage praktischer Fallbeispiele erarbeitet sie einen Lösungsansatz, der das SpannungsverhĂ€ltnis fĂŒr Unternehmen schrittweise auflösen soll und fĂŒhrt damit Markt, Moral und Recht zu einer innovativen Synthese. Der Inhalt Kosmopolitismus und Menschenrechte - eine Welt fĂŒr alle? Konsequentialismus als Analyseraster Transnationale/multinationale Unternehmen im rechtlichen Korsett Handlungsspielraum zwischen Menschenrechten und Profitstreben Menschenrechtskonform im fairen Wettbewerb Die Zielgruppen Forschende, Lehrende und Studierende der Politikwissenschaften, Rechtslehre, Philosophie und Betriebswirtschaftslehre Unternehmen, VerbĂ€nde, NGOs insbesondere aus den Bereichen CSR, Nachhaltigkeit und Compliance Die Autorin Corinna von Reutern-Kulenkamp ist Politikwissenschaftlerin und geht mit ihren Fragestellungen vor allem interdisziplinĂ€ren Themen an der Schnittstelle von Politik und Recht nach. Nach ihrem Studium in MĂŒnchen und Harvard arbeitete sie zunĂ€chst in der Kommunikationsberatung von Unternehmen, bevor sie an der LMU MĂŒnchen zum Thema Menschenrechte und transnationale Unternehmen promovierte.