Philipp Ii Und Alexander Der Gro E Und Ihre Politik Gegen Ber Dem Makedonischen Adel

Author: Andreas Wiedermann
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640552970
Size: 31.83 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 3802
Download Read Online

Philipp Ii Und Alexander Der Gro E Und Ihre Politik Gegen Ber Dem Makedonischen Adel from the Author: Andreas Wiedermann. Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Fruhgeschichte, Antike, Note: 1,3, Freie Universitat Berlin (Friedrich-Meinecke-Institut), Veranstaltung: Proseminar, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Alexander der Grosse gehort zu den wenigen historischen Personlichkeiten, deren Bekanntheit bei Menschen aller Bildungsgrade noch nach Jahrtausenden wie selbstverstandlich scheint. Zumindest der Name ist jedem Europaer bekannt. Diese Ehre teilt Alexander nur mit wenigen anderen historischen Personlichkeiten wie Caesar, Dschingis Kahn oder Napoleon. Philipp II., Vater Alexanders, ist eine solche Ehre bisher nicht zu Teil geworden. Ausserhalb der historischen Forschung ist sein Name weniger bekannt. Es heisst, dass Alexander Zeit seines Lebens seinen Vater uberflugeln wollte. Dies scheint ihm zumindest in der Erinnerung der Nachwelt gelungen zu sein. Sein Leben hat sowohl in der Antike wie in der Neuzeit Historiker und Literaten zu einer unuberschaubaren Masse an Werken inspiriert. Gibt man in der Internet Movie Database1 Alexander als Suchbegriff ein, so bekommt man ein gutes Dutzend Filmtitel, die sich alle samt mit grossem Budget und Aufwand dem Leben Alexanders widmen. Zu Philipp II. findet man keinen Filmtitel. Ein Blick in die historische Forschung vermittelt oft andere Bilder, so auch in diesem Fall. Zwar ist rein quantitativ in der geschichtswissenschaftlichen Publizistik ein klares Ubergewicht der Alexander-Biographien gegenuber den Philipp-Biographien festzustellen, aber kaum ein Historiker vergisst zu erwahnen, dass die Eroberung des Perserreiches unter Alexander ohne die Reformen in Makedonien und die Erringung der Hegemonialstellung in Hellas unter Philipp nicht moglich gewesen ware. Das Werk der beiden Makedonenkonige ist nicht voneinander zu trennen. Auf dem was Philipp geschaffen hat, konnte Alexander aufbauen"2. Begreift man die Zeit zwischen 359 und 323 v. Chr., also die Zeit zwischen Philip

Alexander The Great

Author: Waldemar Heckel
Publisher: John Wiley & Sons
ISBN: 1444360159
Size: 77.66 MB
Format: PDF, ePub
View: 4962
Download Read Online

Alexander The Great from the Author: Waldemar Heckel. Alexander the Great: A New History combines traditional scholarship with contemporary research to offer an innovative treatment of one of history's most famous figures. Written by leading experts in the field Looks at a wide range of diverse topics including Alexander's religious views, his entourage during his campaign East, his sexuality, the influence of his legacy, and his representations in art and cinema Discusses Alexander's influence, from his impact on his contemporaries to his portrayals in recent Hollywood films A highly informed and enjoyable resource for students and interested general readers

The Marshals Of Alexander S Empire

Author: Waldemar Heckel
Publisher: Routledge
ISBN: 1134942656
Size: 23.98 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 2871
Download Read Online

The Marshals Of Alexander S Empire from the Author: Waldemar Heckel. This book presents for the first time in English a detailed study of the closest friends and most trusted commanders of Alexander the Great - their career-progress, their rivalry with one another, and their influence on Alexander. The Marshals of Alexander's Empire is a blend of biography and prosopography that sheds light on some of the most dynamic individuals of the age of Alexander.

By The Spear

Author: Ian Worthington
Publisher: Oxford University Press, USA
ISBN: 0199929866
Size: 60.51 MB
Format: PDF, Kindle
View: 5006
Download Read Online

By The Spear from the Author: Ian Worthington. Looks at the relationship between Philip II and his son, Alexander the Great, and their roles in the rise of the Macedonian empire.

Phillip Ii

Author: Raoul Hansche
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638914909
Size: 19.59 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 7026
Download Read Online

Phillip Ii from the Author: Raoul Hansche. Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Fruhgeschichte, Antike, Note: 2, Freie Universitat Berlin (FMI), Veranstaltung: Phillip II, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Philipp II. galt schon unter seinen Zeitgenossen als einer der herausragendsten Herrscherpersonlichkeiten der Antike. Angesichts der Entwicklung Makedoniens und der Erfolge Philipps in seiner Regierungszeit kann an dieser Einschatzung auch kein Zweifel geubt werden. Allein die Beurteilung seiner Person, seines Charakters, seiner Absichten hat schon zu Lebzeiten Philipps grosse Kontroversen unter den Griechen hervorgerufen. Die vorliegende Arbeit beschaftigt sich nun mit diesen Kontroversen und versucht ein Bild Philipps II. zu zeichnen bzw. aus den uberlieferten Quellen zu rekonstruieren. Wie wurde Philipp zu Lebzeiten beurteilt und welches Bild haben die nachfolgenden Historiker von ihm gezeichnet. Zu welcher Einschatzung kann oder muss der heutige Leser kommen, wenn er sich an einer Charakterstudie Philipps anhand der uberlieferten Quellen versucht?"

Makedonien Vor Phillip Ii

Author: Sören Lindner
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640190327
Size: 78.28 MB
Format: PDF, Mobi
View: 2577
Download Read Online

Makedonien Vor Phillip Ii from the Author: Sören Lindner. Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Fruhgeschichte, Antike, Note: 2,0, Carl von Ossietzky Universitat Oldenburg (Institut fur Geschichte), Veranstaltung: Griechische Stadtstaaten - Jenseits von Athen und Sparta, Alexander der Grosse, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die folgende Hausarbeit soll das Thema Makedonien vor Phillip II." untersuchen. Unter der Leitfrage Wie sah das antike Makedonien vor Philipp II. aus?" mochte ich verschiedene Ebenen Makedoniens betrachten, die die Situation bis zum Auftreten Philipp II. darstellen sollen. Einleitend werde ich eine Einfuhrung in die geographischen Begebenheiten Makedoniens geben und das anhand einer Karte verdeutlichen. Im weiteren Verlauf der Arbeit soll die makedonische Bevolkerung in ihrer Herkunft bzw. Entstehung sowie ihrer Stellung im Staat betrachtet werden. Ein entscheidender Aspekt ist zudem die makedonische Wirtschaft. Basierend auf den entsprechenden Rohstoffvorkommen, ist es von Bedeutung -wie sich zeigen wird-, welche Handelsspielraume sich in Makedonien eroffnen und welches Potential die Wirtschaft fur die eigene Entwicklung hat. Zuletzt soll sich das Bild Makedoniens in der Analyse der verschiedenen Konige vervollstandigen. Was macht jeden einzelnen Konig bis Philipp II. aus? Dem voraus soll eine Darstellung der Entstehung des Herrschergeschlechts sowie der Herrschaftsstruktur einen Uberblick uber die jeweiligen Konige schaffen. Am Ende ziehe ich ein Schlussfazit und gebe einen Ausblick auf die Besonderheiten der Machtubernahme durch Philipp II., z. B. in der territorialen Entwicklung bzw. der aussenpolitischen Stellung Makedoniens."

Alexander Der Grosse In Babylon Susa Und Persepolis

Author: Bernd Firuz Kramer
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638767701
Size: 20.75 MB
Format: PDF, ePub
View: 727
Download Read Online

Alexander Der Grosse In Babylon Susa Und Persepolis from the Author: Bernd Firuz Kramer. Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Fruhgeschichte, Antike, Note: 2,3, Universitat Koblenz-Landau (Historisches Seminar), Veranstaltung: Phillip II. und Alexander der Grosse, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Alexander der Grosse ist eine der interessantesten Personlichkeiten der Antike. Sein Name ist aufgrund seiner historischen Taten bis Heute unvergessen geblieben. Zunachst mochte ich einen kurzen Uberblick uber sein Leben vermitteln und im Hauptteil dieser Arbeit, werde ich mich dann konkret mit den drei Stationen Babylon, Susa und Persepolis auseinandersetzen, die er bei seinem Zug gegen Persien eroberte."