Die Zoroastrische Zeitvorstellung

Author: Kianoosh Rezania
Publisher: Otto Harrassowitz
ISBN:
Size: 42.38 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 7742
Download Read Online

Die Zoroastrische Zeitvorstellung from the Author: Kianoosh Rezania. Kianoosh Rezania unternimmt in seiner Studie "Die zoroastrische Zeitvorstellung" eine detaillierte Charakterisierung der Zeitkonzeptionen des Zoroastrismus. Dabei geht er uber die Untersuchung der Konzeption von Zeit in alt- und jungavestischen sowie mittelpersischen zoroastrischen Texten der historischen Entwicklung des Zoroastrismus nach. Themen wie die Schopfung der Zeit, das Verhaltnis von Zeit und Bewegung, der Ablauf der Zeit, die Zusammenhange von Zeit und Schicksal sowie Zeitordnungssysteme finden hier besondere Beachtung. Berucksichtigt wird zudem die Nebenuberlieferung uber das zoroastrische Zeitverstandnis, insbesondere die christlichen Berichte aus der Sasanidenzeit und die arabischen Zeugnisse aus der islamischen Zeit. Auf der Grundlage dieser Quellen stellt Rezania eine neue Interpretation des Zurwan-Mythos und seiner kosmogonischen Konzeption der Ewigkeit vor. In einem abschliessenden Teil wendet er sich dem seit mehr als 200 Jahren in der Forschung diskutierten Zurvanismus und dem Verhaltnis der beiden kosmogonischen Konzeptionen des Zurwan-Mythos und des Pahlavi-Schopfungmythos zu. Die aus der Analyse gewonnenen Ergebnisse erlauben es ihm, die Frage zu erhellen, ob Zurwan-Mythos und Pahlavi-Mythos zwei rivalisierende synchrone oder aber zwei asynchron miteinander in Einklang stehende kosmogonische Konzeptionen sind.

Universalgeschichte Der Zeit

Author: Hans Lenz
Publisher: marixverlag
ISBN: 384380110X
Size: 21.30 MB
Format: PDF
View: 5015
Download Read Online

Universalgeschichte Der Zeit from the Author: Hans Lenz. Das Werk verbindet einen umfassenden ├ťberblick ├╝ber die vielf├Ąltigen natur- wie geisteswissenschaftlichen Aspekte moderner Zeitforschung mit einer tiefgr├╝ndigen Darstellung von Zeitbegriffen und Zeitrechnungssystemen zahlreicher V├Âlker aus allen Epochen der Menschheitsgeschichte. Diese breit gef├Ącherte Darstellung erm├Âglicht den Blick f├╝r das Ganze und seine Entwicklung.Eingebettet in die Zeitskalen der Natur ist die Zeit des Menschen, sein individuelles Zeitempfinden und seine gesellschaftlich determinierten Zeitbegriffe. Diese finden ihren Niederschlag in der Sprache, im Messen von Zeit und in den Zeitrechnungssystemen.Eingehend werden die Prozesse behandelt, die auf unterschiedlichen Kulturstufen zur Herausbildung differenzierter Zeitbegriffe und im Ergebnis dessen zu einer Vielfalt von Kalendern f├╝hrten. Eine bedeutende Rolle dabei spielen magisch-rituell bzw. religi├Âs motivierte Feste. Besondere Aufmerksamkeit gilt - soweit es Zeitbegriffe und Zeitrechnung betrifft - dem Vergleich zwischen unterschiedlichen Kulturkreisen. Ihre Querverbindungen und Wechselwirkungen werden herausgestellt. Doch auch den physikalischen Zeitbegriffen sowie dem Zusammenhang von Zeitmessung und Astronomie sp├╝rt der Autor nach. Ausf├╝hrlich werden die den gew├Âhnlichen Kalenderbegriff erweiternden Zeitskalen der Erdgeschichte und der Biologie beschrieben. Ein Kapitel ├╝ber das Messen kurzer Zeitabschnitte behandelt au├čer den Uhren zahlreiche spezielle Verfahren und technische Anwendungen.

Geschlechtsmoral Und Gleichgeschlechtlichkeit Im Zoroastrismus

Author: G├Âtz K├Ânig
Publisher: Otto Harrassowitz Verlag
ISBN: 9783447062282
Size: 65.31 MB
Format: PDF
View: 4504
Download Read Online

Geschlechtsmoral Und Gleichgeschlechtlichkeit Im Zoroastrismus from the Author: G├Âtz K├Ânig. Innerhalb der fur den gesamten Zoroastrismus konstitutiven Polaritat von Ordnung/Wahrheit und Trug besetzt die Sexualitat eine durchaus labile Position. Genotigt, mit der ethischen Reformulierung jener ursprunglich kosmologisch-ritualistischen Begriffe eine Sexualmoral auszubilden, scheint die Sexualitat unter deren Anspruchen die Vielzahl ihrer Aspekte dem dualistischen Schema nicht langer bruchlos einschreiben zu konnen: In seiner mitteliranischen Epoche tendiert der Zoroastrismus zu einer (von seinem System ungedeckten) Misogynie und Lustfeindschaft. In Hinsicht auf die moralischen Verwerfungen sexueller Verhaltensweisen stellt sich schliesslich die Frage, inwieweit diese nicht nur altere Begrundungsmuster maskieren.Gotz Konigs Studie zu Geschlechtsmoral und Gleichgeschlechtlichkeit im Zoroastrismus gliedert sich in zwei Teile. Der erste Abschnitt behandelt die zoroastrische Sexualmoral, der zweite deren Verwerfung gleichgeschlechtlichen Verkehrs. Beide Teile gehen chronologisch vor und konfrontieren die awestischen mit den mittel- und neupersischen Texten der Zoroastrier. Dabei nimmt die Edition der Kapitel 71 bis 76 des mittelpersischen Traktates Dadestan i denig - das wichtigste Dokument zum sogenannten kunmarz - eine zentrale Position ein.

Universalhistorische Uebersicht Der Geschichte Der Alten Welt Und Ihrer Cultur Von Friedrich Christoph Schlosser Geheim Hofrath Und Professor In Heidelberg Ersten Theils 1te Abteilung Dritten 4te Abteilung

Author:
Publisher:
ISBN:
Size: 67.63 MB
Format: PDF, ePub
View: 4237
Download Read Online

Universalhistorische Uebersicht Der Geschichte Der Alten Welt Und Ihrer Cultur Von Friedrich Christoph Schlosser Geheim Hofrath Und Professor In Heidelberg Ersten Theils 1te Abteilung Dritten 4te Abteilung from the Author: .

Kulturgeschichte Der Bibel

Author: Anton Grabner-Haider
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 9783525573099
Size: 61.34 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 3707
Download Read Online

Kulturgeschichte Der Bibel from the Author: Anton Grabner-Haider. English summary: This volume focuses on the Bible's cultural history and cultural anthropology examining the manifold worldviews from which the biblical texts have originated. German description: Von der Verbreitung und Wirkungsgeschichte her ist die Bibel ohne Zweifel das bedeutendste Buch der Menschheit. In direkter und indirekter Weise pragt sie mehr als die Halfte der heute lebenden Menschen, namlich Christen, Juden und Moslems. Ihre Entstehungsgeschichte erstreckt sich auf rund 800 Jahre. Sie verbindet nicht nur die Weltdeutung zweier groaer Kulturraume, den semitischen und den indo-europaischen, in ihr flieaen auch die Weltdeutungen der judischen und der griechischen Kultur zusammen. Uberdies lassen sich deutliche Spuren der agyptischen, babylonischen, persischen, kanaanaischen und der romischen Kultur finden. Sie ist zunachst das Ergebnis eines komplexen Prozesses der Abgrenzung gegenuber fremden Weltdeutungen und Religionsformen. Die Beitrager dieses Bandes, ausgewiesene Theologen und Religionswissenschaftler, betrachten die Bibel vor allem unter den Aspekten der Kulturgeschichte und der Kulturanthropologie. Einer Spiegelung von Lebenswelten und Kulturstufen gleich, wird sie auf die verschiedenen Kulturformen, auf die soziale Schichtung, das Verhaltnis der Geschlechter, die Rollenverteilung, Herrschaftsformen und Kulturtechniken, auf Formen der Weltdeutung und der moralischen Orientierung hin befragt. Das Buch zeigt, dass sich Glaubenssysteme voneinander abgrenzen, aber auch fureinander offnen. Die Lebenswerte und Daseinsorientierungen, die die Bibel widerspiegelt, gehoren zu den Uberlebensbedingungen moderner und postmoderner Zivilisationen. Wir sind heute in einem Prozess der Transformation (J. Derrida) begriffen, in dem bisherige Orientierungen und Vorstellungen neue Formen erhalten und veranderte Gestalt annehmen. An diesem intra- und interkulturellen Lernprozess beteiligt sich auch eine kreative Hermeneutik der Bibel. Ihn mochte das vorliegende Buch mit seinen Beitragen von Anton Grabner-Haider (Graz), Peter Heider (Innsbruck), Johann Maier (Koln), Karl Prenner (Graz) und Karl Matthaus Woschitz (Graz) unterstutzen.